New in – Rebecca Minkoff Mini Crossbody

Hee ihr!
Ich muss sagen, ich gehöre zu den Mädchen, denen Markennamen oder auch Designer nie viel gesagt haben. Ich bin auf dem Land aufgewachsen, bei uns im Dorf wars nicht wirklich wichtig, woher die Hose stammt und mir wars irgendwie immer wichtiger, wie die Hose aussieht und welche Farben sie hat und wie sie geschnitten ist, als welcher Name drauf steht. Für mich hat das Etikett einfach nichts ausgesagt.
Vor ein paar Jahren dann habe ich mein Urteil in Teilbereichen geändert. Offengestanden vor allem im Bereich Unterwäsche. Ich habe nämlich gemerkt, dass BH’s von Marken schlichtweg besser sitzen, den besseren Halt haben und entsprechend auch besser aussehen. Heute kaufe ich  nur noch Triumph-BHs.
Aber auch bei anderen Sachen musste ich merken, dass es manchmal Sinn macht, einen Blick auf das Etikett zu werfen. Es gibt durchaus Teile, deren Qualität den hohen Preis auszahlt und die schlicht und ergreifend hochwertig sind.
Nichtsdestotrotz trage ich auch heute meistens No-Name-Produkte und fühle mich damit sehr wohl. Als Schülerin hat man ja auch nicht endlos Geld, um sich teure Designer-Teile zu kaufen.
Als ich hingegen diese Tasche entdeckt habe (und das ist schon eine ganze Weile her) war ich hin und weg. Die Farbe, dieses tiefe, wunderschöne Rot in Kombination mit dem Gold. Die Schlichtheit auf der einen Seite und die Nähte und Ketten auf der anderen. Die Reissverschlussverarbeitung. Sogar das Innenfutter der Tasche fand ich schlicht wunderschön.

 Mini Crossbody von Rebecca Minkoff in der Farbe Crimson: hier

Aufgrund dessen, dass ich die Tasche dennoch als sehr teuer empfand – in Anbetracht meines kleinen Budgets – habe ich sie mir dann nicht gekauft. Nun im Sale begann Zalando genau den Preis dieser Tasche zu reduzieren – keine andere von Rebecca Minkoff, aber die, die mir gefallen hat, schon. Da war ich fast gezwungen, immer mal wieder reinzuschauen und den Preis zu überprüfen.
Schlussendlich ist sie in einem kleinen Päckchen bei mir zu Hause gelandet. Und ich muss gestehen, kaum hielt ich sie in meinen Händen, habe ich keinen Gedanken mehr daran verschwendet, sie zurückzuschicken. Sie ist perfekt. Das Leder ist herrlich weich, die Ketten sind wunderschön, die Verarbeitung ist der Hammer und ich bin überglücklich, dass ich sie mir gegönnt habe – Etikett hin oder her.
Wie steht ihr zu Marken- oder Designerteilen? Ein Muss oder eher Verschwendung von Geld?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.