Black and white sailor

Hee ihr!
Nachdem das Wetter die letzten Tage echt wechselhaft war – mal hats gehagelt (ja, gehagelt), dann war wieder Eitel-Sonnenschein und dann wieder Regen – soll uns nun ein richtig sonniges Wochenende mit 16° Grad erwarten. Ich freue mich total darauf, denn ich kann dringend ein bisschen Sonne gebrauchen.
Im Grunde genommen mag ich alle Jahreszeiten. Winter, Sommer, Herbst und Frühling. Im Sommer schätze ich vor allem die Abende draussen mit Freunden beim Grillen, im Herbst mag ich die bunte Blätterwelt und das Maroni-essen, im Frühling liebe ich den Moment, wenn mir die Sonne aufs Gesicht scheint, ich das erste Mal keine Jacke tragen muss und die Blumen blühen und im Winter liebe ich den Schnee, das gemütliche Beisammesein im Warmen und Weihnachten.

Obwohl ich also den Winter auch sehr liebe, freue ich mich dann immer auf die ersten Sonnenstrahlen, die ersten Blumen, die blühen (heute habe ich die ersten Schneeglöckchen entdeckt) und darauf wieder mehr Zeit draussen zu verbringen und nicht ständig zu frieren.
Entsprechend zeige ich euch auch heute mein irgendwie-erstes-Frühlingsoutfit. Ich hab schon die ganze Zeit Lust, es endlich hochzustellen, weil ich es total gerne mag und mich super wohl darin gefühlt habe.

Es ist ausnahmsweise mal ein Outfit, das ganz ohne Farbe auskommt, was bei mir sehr selten so ist. Schwarz und Weiss. Mal wieder trage ich meine geliebte Fellwesete und eine Bluse. Dazu zeige ich euch heute meinen neuen Mantel von H&M und meine neuen Schuhe, die ich total toll finde.
Wie gefällt euch das Outfit? Und was sind so eure liebsten Jahreszeiten?

Frühlingsmantel von H&M: hier
Bluse von H&M: ähnliche hier und hier
Weste von Orsay: ähnliche hier
Schuhe von C&A: hier
Tasche von Avant Premiere: ähnliche hier
Hose von Mango: ähnliche hier und hier
Hut von H&M: hier
Ring von Pandora

Du magst vielleicht auch

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.