Liebster Award

Hee ihr!
Heute gibt es eine ganz andere Art von Post. 
Nachdem mich nun sowohl Franzi (Dullycious) als auch Lena-Marie (Sinnessuche) für den Liebster-Award nominiert haben, dachte ich, dass ich diesen Award dazu nutzen könnte, mich euch noch ein bisschen genauer vorzustellen.

Hier seht ihr im Überblick noch die Regeln des Awards:

  1. Danke der Person, die dich für den Award nominiert hat & verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Schreibe die Regeln für den “Liebster-Award” – Blog Post.
  3. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  4. Stelle selbst 11 Fragen zusammen.
  5. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Award, die bis jetzt noch eher unbekannt sind.
  6. Informiere die Blogger, dass du sie nominiert hast.

Ich werde mir nun die Fragen von Franzi und von Lena-Marie herauspicken, die mir besonders aussagekräftig erscheinen und damit beiden Nominierungen nachkommen. Danke euch zwei für die Nominierung.
Hier also meine Fragen:

1.) Was ist dein Lieblingsbuch?

Eine schwierige Frage, da ich eindeutig eine kleine Leseratte bin und schon viele unglaublich gute Bücher gelesen habe. Ein Buch ist für mich dann gut, wenn es mich berührt, wenn ich die Gefühle der Protagonisten selbst fühlen kann – wenn es eng in meiner Brust wird, mir das Atmen schwerfällt, wenn der Kloss in meinem Hals zu dick wird, um noch schlucken zu können.

Zu diesen Büchern gehören für mich sicher:
– “Rotkäppchen muss weinen” von Beate Teresa Hanika.
– “Der alte König in seinem Exil” von Arno Geiger
– “Das Herz ihrer Tochter” von Jodie Picoult
– “Stoner” von John Williams

Allerdings könnte ich hier die Liste sicherlich noch unendlich lange fortsetzen und wenn ich so zu meinem Bücherregal schaue, bin ich immer ein bischen traurig, dass ich all diese tollen Bücher schon gelesen habe und sie nicht noch einmal zum ersten Mal lesen kann.

Aktuell lese ich übrigens gerade “Der Seiden Spinner” von Robert Galbraith. Ebenfalls lesenwert.

2.) Welche Sportart würdest du gerne mal ausprobieren?

Diese Frage kann ich schnell und einfach beantworten, da ich das Ausprobieren meiner Wunschsportart einfach schon in Angriff genommen habe.
Ich wollte schon immer mal gerne Boxen, hatte aber irgendwie immer einen Heiden-Respekt davor, alleine einen Kurs zu besuchen und der einzige Neuling zu sein. Im August erzählte ich das dann einer Freundin und seit da besuchen wir zusammen ein- bis zweimal wöchentlich einen Kickboxkurs.
Es macht mir unglaublich viel Spass.

3.) Wohin möchtest du auf jeden Fall noch reisen? 

Nach Neuseeland. Es ist mein Traumreiseziel seit sehr langer Zeit – genauer gesagt, seit ich das erste Mal die “Herr der Ringe”-Filme gesehen habe. Ich glaube, mehr muss ich dazu nicht sagen, oder? Die Bilder sind aussagekräftig genug.

4.) Welches Kleidungsstück ist für dich unverzichtbar? 

Wahrscheinlich rechnet man bei dieser Antwort bei einer Mode-Bloggerin mit etwas Anderem, aber tatsächlich ist mein unverzichtbares Kleidungsstück der gut sitzende BH. Für mich gibt es nichts Schlimmeres, als BHs, die drücken, quetschen, einengen oder rutschen. BH’s, die sich abzeichnen, Speckröllchen entstehen lassen oder oben abstehen.
Meiner Meinung nach sollte jede Frau mindestens einen gutsitzenden hautfarbenen, einen schwarzen und einen BH, den sie schlicht und einfach liebt, besitzen.
Dabei müssen es nicht unbedingt teure Modelle sein, meine persönliche Erfahrung zeigt allerdings, dass sie oft den besseren Sitz haben.
Was sich auf jeden Fall lohnt, ist einmal in ein Geschäft zu gehen und sich ausmessen zu lassen.

4.) Gibt es etwas, das du schon immer einmal haben wolltest?

Für mich war immer klar, dass ich mal eine eigene Familie haben möchte.

5.) Welcher Film hat dich zum Nachdenken gebracht und warum?

Forrest Gump bringt mich immer wieder zum Nachdenken. Immer und immer wieder. Es ist der schönste Film auf der Welt und ich habe ihn schon tausend Mal gesehen – dennoch. Er bringt mich zum Nachdenken. Jedes Mal.

6.) Bist du eher ein Online-Shopper oder ein Geschäfte-Bummler? 

Eigentlich ein Geschäftebummler. Nur wenn ich mir etwas wirklich wünsche, aber es in den Geschäften nirgends meinen Vorstellungen entspricht, bestelle ich mir etwas über das Internet. Allerdings passiert mir das zunehmend.

7.) Bist du ein bequemer oder ein fleissiger Mensch?

Beides. Es kommt immer darauf an, wie sehr mich etwas packt. Manchmal miste ich meinen Kleiderschrank noch nachts um zwei Uhr aus oder hake an einem Tag fünf Punkte meiner To-Do-List ab. Manchmal mache ich gar nichts. Ich bin ein Mensch der Extreme, würde ich sagen. Ein gutes Mittelmass fällt mir schwer. Eines der Dinge, die gerade auch für meine Familie schwer zu begreifen sind. Wie man an einem Tag nichts machen kann – und am nächsten alles.

8.) Hast du schon einmal darüber nachgedacht auszuwandern – wenn auch nur für bestimmte Zeit?

Für eine bestimmte Zeit. Hm. Ich wollte mal ein Jahr nach London. Und könnte mir das auch irgendwie heute noch vorstellen. Oder nach Rom.
Ganz auswandern? Nein. Nicht einmal ein bisschen. Ich liebe die Schweiz und bin hier verwurzelt.

9.) Was ist deine Lieblingsbeschäftigung im Sommer?

Grillen. Am liebsten am See. =)
Oder Eis essen. Bei der Arbeit gehe ich ausserdem gerne am Mittag eine halbe Stunde raus und setze mich an den See. Kopf durchlüften, sozusagen. 
Am liebsten bin ich aber einfach nur mit Freunden zusammen draussen – egal, ob wir nun grillen, baden, Eis-essen oder nur schwatzen. Gemeinsam Spass haben, die Zeit geniessen. Gerne auch mit meiner besten Freundin.

10.) Was magst du an dir besonders?

Ich glaube, das ist von Tag zu Tag unterschiedlich. Aber ich bin ein sehr loyaler Mensch. Sehr.

11.) Was ist dein Traumberuf?

Ich suche noch. Aber ich hätte gerne als Pflegefachfrau meine eigene Praxis.
Und ich würde gerne einmal ein Buch veröffentlichen. Das wollte ich schon immer.

11.) Hast du ein Haustier oder hättest du gerne eines?

Wir haben drei Katzen und einen Hamster. Ein Leben ohne Katzen kann ich mir nur schwer vorstellen. Sie sind einfach tolle Begleiter, einzigartig und liebenswert. Das da unten ist Charlie. Diejenigen, die mich bei Instagram abonniert haben, kennen ihn schon. Er friert oft. Wirklich jetzt. Und dann deckt er sich selbst zu.

 Meine elf Fragen:

  1. Bist du eher eine Nachteule oder eine Lerche?
  2. Was ist dein Lieblingsessen?
  3. Wenn du auswandern würdest, was würdest du am meisten vermissen?
  4. Wie stehst du zu Bildbearbeitung?
  5. Winter oder Sommer?
  6. Worauf freust du dich in diesem Jahr?
  7. Gibt es ein Projekt, das du unbedingt noch in Angriff nehmen möchtest?
  8. Kannst du dich morgens an deine Träume erinnern?
  9. Eher Hund oder eher Katze?
  10. Auf welches Produkt (egal ob Kosmetik, Mode, Technik) verzichtest du ungern?
  11. Wie integrierst du das Bloggen in deinen Alltag?
Ich nominiere:
In diesem Sinne.
Liebe Grüsse

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.