Lichtspiel mit Midirock

Hee ihr!
Dass beim Fotografieren Licht eine grosse Rolle spielt, ist sicherlich allen bekannt, die einen Blog führen oder regelmässig Fotos schiessen. Meistens sind es Kleinigkeiten, die entscheiden, ob das Licht für ein Foto geeignet ist und vor allem sind es Kleinigkeiten, die entscheiden, ob ein Foto von sich aus “strahlt”, ob es schön anzusehen ist, ob es gelingt, das Spiel zwischen Licht und Schatten spannend einzufangen.
Ich selbst bin ja ein Profi darin, mich genau an die Stelle zu setzen, an der sich der Schatten eines Astes in meinem Gesicht verfängt oder mich inmitten der prallen Sonne breitzumachen, sodass meine eigenen Wimpern Schatten bis zu meinem Kinn werfen. Ich bin also nicht unbedingt ein Profi im Licht-und-Schatten-Spiel. Ich verliere es ziemlich oft.
Natürlich – es gibt Bearbeitungsprogramme, aber ganz egal, wie gut ihr euch mit Photoshop oder Lightroom auskennt – ihr werdet ein Foto mit schlechten Lichtverhältnissen nie so gut hinbekommen, wie eines mit guten Lichtverhältnissen.
Glücklicherweise habe ich Menschen an meiner Seite, die da ein bisschen geschickter sind – im Licht einfangen. Meistens ist es mein Bruder, der mir Anweisungen gibt, wo ich mich hinstellen soll und in welche Richtung ich zu sehen habe, dieses Mal hat meine Tante ein sehr glückliches Händchen bewiesen und meine Fotos wunderschön werden lassen.
Ein bisschen erinnert mich das an meinen Alltag. Auch im alltäglichen Leben ist das Einfangen von Licht wichtig. Licht – nicht im Sinne von Sonnenstrahlen – sondern im Sinne von Lichtmomenten. Von Momenten, in denen man glücklich ist.
Genau wie bei Fotos sind es meist Kleinigkeiten, die einen Moment zu etwas ganz Besonderem machen, die ihn “strahlen lassen”. Es sind Kleinigkeiten, die uns glücklich machen.
Und genau wie bei Fotos ist es auch im echten Leben gut, Menschen zu haben, die einem dabei helfen, wenn man selber manchmal ein bisschen ungeschickt darin ist. Wenn man selber nicht mehr hinsieht und im Wirrwarr des Alltags den Blick für die Lichtmomente verliert.
Ich bin dankbar, solche Menschen zu haben.
Menschen, die mich mit einem dummen Spruch dazu bringen, über mich selbst zu lachen, die mich an Tagen, wo alles schief läuft, an der Hand packen und mir eine Tasse Tee aufgiessen, Menschen, die mich und all meine tausend Sorgen manchmal nicht ganz ernstnehmen und gerade deswegen aufzeigen, dass sie an mich glauben. Menschen, die mich zum Lachen bringen – die mit mir lachen und manchmal sogar über mich.
Die für mich das Licht im Alltag einfangen.

Übrigens war ich beim heutigen Outfit etwas unsicher. Ich wollte schon sehr lange einmal einen Midirock in dieser Art und Weise kombinieren, wusste aber irgendwie nie so richtig, wie ich das machen sollte. Dass ich mich nun für Rosa und Blau entschieden habe, liegt wohl daran, dass ich diese Farben gerade ziemlich liebe und mich entsprechend sicher in ihnen fühle. Wenn ich jetzt die Bilder sehe, bin ich ein bisschen beruhigt, dass das Outfit mir entspricht – dass ich wie ich aussehe – und dass ich nicht verkleidet wirke. Es passt zu mir, obwohl ich damit etwas Neues gewagt habe.
Wie gefällt es euch?
Ach ja – das Sprung-Foto ganz am Ende musste einfach sein. =)

Rock von Mint&Berry: hier
T-Shirt von Zalando Essentials: hier
Tasche von H&M: hier
Schuhe von Even&Odd: hier
Jäckchen von H&M: ähnliches hier
Uhr von Aldi
Strümpfe von H&M

Du magst vielleicht auch

20 Kommentare

  1. Ich bin ja immer noch kein Fan von Midiröcken, aber die Farbkombination ist super, die sehen echt richtig gut zusammen aus 🙂
    Dein Text ist richtig toll, "gute" Menschen im Leben zu haben ist das beste, was einem passieren kann!
    Liebe Grüße 🙂

  2. Der Rock ist richtig klasse und die Fotos sehr gelungen. Ich finde immer wieder spannend wie sich andere Blogger in Szene setzen und immer so tolle Fotos hinbekommen.
    Liebe Grüsse Ela

  3. Hui, diesen Beitrag von dir habe ich ja völlig übersehen! Und dabei ist er doch so toll, du hast wunderbare Worte gewählt 🙂 Pass gut auf deine Lieblingsmenschen auf, es gibt wohl immer nur eine Hand voll von diesen "Lichtzauberern". Was für ein passendes Wort 🙂
    Und tolles Outfit mal wieder, der Rock ist wirklich wunderschön!
    Alles Liebe,
    Annika von annywhere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.