Cowgirl mit Blumenleggins

Hee ihr!
Heute habe ich ein Outfit für euch, bei dem ich erst nicht so richtig wusste, ob ich es für den Blog fotografieren möchte. Nicht, weil es mir nicht gefällt – im Gegenteil. Ich mag das Outfit sehr, sehr gerne, trage die Kombination wahnsinnig oft und fühle mich super wohl damit. Ich wollte es euch nicht zeigen, weil es im Grunde genommen fast zu sehr Jasi ist, um es in meinem Blog zu zeigen. Es ist ein Outfit, das so wahrscheinlich nur ich trage und das auch nicht unbedingt aus Must-Have-Stücken der Saison besteht. Blumenleggins – ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal an jemand anderem welche gesehen habe – Ballerinas und die Kombi an sich.
Doch dann kam ich ins Denken. Wollte ich meinen Blog zu etwas machen, das aus Kombinationen von aktuellen Trend-Stücken besteht oder möchte ich euch nicht viel mehr Kombinationen zeigen, die mir gefallen, die zu mir gehören und die meine Freude an und meine Leidenschaft für Mode zeigen?
Als ich diesen Blog gegründet habe, hat es sich für mich leicht angehört, mich zu präsentieren. Damit meine ich nun nicht nur, dass ich mich auf den Fotos präsentiere – versuche, meine Schokoladenseite auf den Bildern einzufangen – sondern auch, dass ich mich als Person präsentiere. Es hat sich für mich nicht nach einer grossen Sache angehört.
Nun blogge ich schon ein paar Monate, habe euch schon einige Outfits gezeigt, zusammen mit meinem Bruder viel Arbeit in die einzelnen Posts investiert und schon manchen Text verfasst. Ich habe gemerkt, dass das Fotografieren nur ein kleiner – wenn auch sehr wichtiger Teil – des Ganzen ist, dass es nicht nur darum geht, hübsch in die Kamera zu lächeln, sondern dass ich mit jedem meiner Bilder auch einen Teil von mir preisgebe. Ich habe gerlent, dass ich fremden Menschen mehr von mir zeige, als sie mir von sich.
Heute kriegt ihr also ein bisschen Jasi zu sehen –  sogar ein bisschen mehr noch als normal.

Das Outfit besteht aus einem Kleidchen aus dem letzten Sommer. Auch der Hut ist schon etwas älter und von H&M. Überhaupt ist kein aktuelles Stück dabei, sondern alle Teile sind ein bisschen älter, sodass ich euch viele ähnliche Sachen herausgesucht habe.
Gefällt es euch – das typische Jasi-Outfit?

Kleid von Clockhouse: ähnliches hier und hier
Hut von H&M: ähnlicher hier
Cardigan von Takko: ähnlicher hier
Leggins (alt): ähnliche hier und hier
Tasche (alt): ähnliche hier, hier und hier
Armband von Bijou Brigitte: ähnliches hier

Du magst vielleicht auch

15 Kommentare

  1. Jasi, der Look ist zauberhaft, schön dass du uns das gezeigt hast. Und steht dein Bruder immer hinter der Kamera. Dann ein großes Lob an ihn. Die Bilder sind immer sehr gelungen. Da muss man ja auch ein Auge dafür haben.
    Liebe Grüße, Ela

  2. Ich frage mich wirklich manchmal, ob man sich nicht unbewusst ein bisschen verstellt, wenn man im Internet so viel preisgibt … aber das Outfit ist klasse, die Blümchenleggings und der Hut machen es gerade erst so richtig sympathisch!

    Alles Liebe,
    Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.