Juli Outfitreview

Hee ihr!
Vorgestern wurde der August mit jede Menge Getöse eingeleitet (Nationalfeiertag der Schweiz). Feuerwerke wurden gezündet, Dorffeste gefeiert und Schweizer Fahnen geschwenkt.
Ich habe den Abend ein bisschen ruhiger zugebracht, zu Hause mit meinem Bruder selbstgemachte Pizza gegessen und einen Film geschaut.

August also. Der Sommer hat erst angefangen und schon sind die beiden JU-Monate vorbei. Irgendwie seltsam, dass etwas, was man so lange herbeisehnt, nur so kurz währt.

Der Juli war für mich ein toller Monat mit viel Zeit mit meiner Familie. Wir waren in Stuttgart und in Ulm und haben eine gute Zeit miteinander verbracht. Ausserdem konnte ich viel Zeit mit meinen Freunden verbringen und war viel unterwegs.
Auch mit meinen verschiedenen Projekten ging es voran. Ich konnte wieder vermehrt singen, habe viele Blogposts vorbereitet, neue Ideen konstruiert und geschrieben. Ich habe endlich wieder geschrieben.

In den letzten Monaten fiel es mir zunehmend schwerer, etwas auf Papier zu bringen. Die Worte schienen nicht zu fliessen, meine Gefühle liessen sich nicht fassen und manchmal fühlte ich mich seltsam stumpf.
Ich weiss nicht, was es ist – vielleicht die Sonne – doch plötzlich sind sie wieder da, die Gefühle. Wie alte Bekannte, als wären sie nur kurz weg gewesen. Im Urlaub, vielleicht.
Ich habe wieder Zugang zu ihnen, geniesse es, stundenlang Buchstaben aneinanderzureihen, sie auseinanderzupflücken – aber vor allem auch: sie zu lassen. So, wie sie sind.

Schreiben.

Wie habe ich es nur ohne ausgehalten? Wo es doch zu mir gehört. Immer gehört hat. Länger schon als der Blog. Länger schon als meine Liebe zu Mode. Länger schon als meine Freude am Singen.

Hallo August. Ich hab nur einen Wunsch an dich: Gib mir etwas Zeit. Und Sonne. Ein bisschen Sonne kann ich noch brauchen. Also doch zwei Wünsche – aber hey, mit Wünschen sollte man nicht geizen. Immerhin könnten sie in Erfüllung gehen.

Nun zeige ich euch einfach mal meine Outfits. Dieses Mal gibt es viel Rot und viel Spitze. Lustig, ist mir noch nie aufgefallen, dass ich so viele rote Stücke besitze. Wie gefallen euch meine Kombinationen? Und habt ihr auch Wünsche für den August?

Maxirock und Spitzentop: hier

<map id="imgmap20158214724" name="imgmap20158214724"><area shape="rect" alt="" title="" coords="0,4,820,1112" href="" target="_blank" /><area shape="rect" alt="" title="" coords="844,24,1696,1108" href="" target="_blank" /><area shape="rect" alt="" title="" coords="1772,20,2660,1092" href="" target="_blank" /><!-- Created by Online Image Map Editor (http://www.maschek.hu/imagemap/index) --></map>
Shirt von Even&Odd: hier / Rock von Stradivarius: hier / Sandalen von Stradivarius: hier
Fransenweste und Bohokleidchen: hier

Kleid von Napapijri: hier / Schuhe von Mango: hier / Weste von Zara: hier
Oranger Midirock und Sonnenuntergang: hier

Midirock von Mango: hier / Top von Dorothy Perkins: hier / Tasche von Mango: hier
Flashtattoos in stürmigen Zeiten: hier

Kleid von NAF NAF: hier / Flashtattoos von Tattooflash.ch: hier / Sandalen von Mango: hier
Von Winde verweht in Palazzopants: hier

Top von Dorothy Perkins: hier / Palazzopants von Mango: hier / Sandalen von Mango: hier
Blumenmädchen: hier

 Blumenkranz von Bijou Brigitte: hier / Sandalen von Mango: hier / Kleid von Mango: hier

Du magst vielleicht auch

11 Kommentare

  1. Das sind alles super tolle Outfits. Ich ärgere mich immer noch so doll, dass ich die Römersandale nicht in meiner Größe bekommen habe… Traurig. Dir steht der Schuh richtig gut. Tolles Teil (ich bin schon neidisch^^).

    Liebe Grüße
    Saskia von MyStyleRoom

  2. Schön, dass du im Juli wieder zum schreiben gefunden hast. Wenn man so eine Leidenschaft hat, dann kann man ja nicht ohne.
    Und auch Zeit für die Familie finde ich toll.
    Der Juli war bei dir Outfitmässig super schön sommerlich. Hoffe da gibt es im August mehr davon.
    Für mich wünsch ich mir ganz viel Ruhe im August.
    Liebe Grüße Ela

  3. Wow, was für schöne Outfits! Besonders toll finde ich auch alle Locations, in denen du sie fotografiert hast 🙂 Und wenn ich mich entscheiden müsste, wäre mein Liebling wahrscheinlich das erste Outfit.7
    Liebe Grüße,
    Svenja | svenjasparkling.blogspot.com

  4. Dankeschön <3
    Also ich enscheide mich für London "ich vermisse dich" 😀 Denn in unserem Hotel hatten wir schon noch etwas Ruhe, wenn wir die gebraucht haben und wenn man nachts durch London läuft, dann ist es menschenleer 😮
    Aber ich kann schon verstehen was du meinst 😀
    Wir haben den Urlaub auf jeden Fall genossen – nur die Rückfahrt nicht so, aber dazu wird es auch noch einen Post geben, haha 😀
    Liebe Grüße, Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.