Overkneestiefel und Röckchen im Abendlicht

Du stehst hier und er steht da.
 
Es ist die erste Begegnung seit damals – die erste – und ihr wisst beide nicht, was ihr sagen wollt. Es ist unerwartet, kalt erwischt, wie eine Berührung aus dem Nichts.
Es ist schwer zu wissen, was du fühlst – auch wenn es dir so nahe ist – und als er den Kopf wendet und du sein verschlossenes Gesicht nicht mehr sehen kannst, ist es nur noch näher.
 
Wund. Wund ist ein gutes Wort. Es reisst und es kratzt, wie ein Brennen, wie Tränen, die einem ganz plötzlich in die Augen schiessen.
 
Du weisst, dass du keine andere Möglichkeit hast – keine Möglichkeit zu fliehen. Ein Schiff, ausgerechnet ein Schiff ist die Bühne eures ersten Wiedersehens.
Du versuchst nachzudenken, darüber, welche Floskeln nun angemessen wären, welche Begrüssung die richtige sein könnte – hallo, hey, guten Tag, ach – du auch hier oder doch nur ein Nicken – doch es bleibt bei einem Versuch, denn deine Hände zittern, deine Knie sind weich und du kannst nicht atmen.
Erst als er sich umdreht und geht – ohne ein Wort, ohne Floskel, ohne das Nicken – wird dir klar, dass du gehofft hast, er würde es nicht tun – gehen.

 

Hee ihr!
Bevor ich euch heute das neue Outfit präsentiere, möchte ich erst ein paar Worte über mein neues Blogdesign verlieren. Nachdem ich mir schon ziemlich lange Gedanken um das Design gemacht habe und nie wirklich zufrieden war, habe ich mich nun endlich drangesetzt und das Ganze in die Hand genommen. Entstanden ist das, was ihr nun seht.
Ich persönlich bin super zufrieden damit und finde meinen Blog so sehr gelungen und viel übersichtlicher. Ich bin meinem Bruder wirklich dankbar für die ganze Arbeit, die er sich mal wieder gemacht hat. Wie gefällt es euch? Eure Meinung würde mich wirklich interessieren.

Dann kommen wir auch schon zum Post. Heute habe ich ein Outfit für euch, das ich die letzten Tage sehr gerne getragen habe. Kernstück darin sind meine neuen Overknees. Schon im letzten Winter war ich im Overknee-Fieber (ihr findet hier ein Outfit mit welchen und hier noch eins), hatte aber immer das Gefühl, die das Paar zu finden, das meinen Träumen entspricht. Dieses Jahr scheine ich mehr Glück zu haben, denn mein neues Paar von Asos ist ein kleiner Traum.
Hoch genug, eng genug, Wildlederoptik und super-super-schön.
Overknees zu kombinieren, ist ja immer so eine Sache. Für mich ist es besonders wichtig, dass man nicht irgendwie zu sexy erscheint. Gleichzeitig kombiniere ich Overknees aber gerade gern zu Röckchen und Kleidchen. So ein Look zeige ich euch heute.
Meinen Lieblingsrock habe ich euch schon zweimal gezeigt (hier und hier) und er vhat mir auch dieses Mal gut gedient. Kombiniert mit einem schwarzen Blazer mit Wasserfallkragen und einem süssen Camisole-Top ein hübscher Alltagslook. Wie gefällt er euch?

Overknees von Asos: hier

Rock von H&M: ähnlicher hier
Camisole-Top von Primark: ähnliches hier und hier
Tasche von Mango: ähnliche hier

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.