Geburtstag im gemütlichen Cape-Look

Happy Birthday. Happy Birthday to me. 1.11.1992. Wieder ein Jahr älter.

Ich blicke zurück auf ein Jahr – ein Jahr voller Veränderungen. Voller Neuheiten. Und mitten drin der Alltag. Ich blicke zurück.

“Freust du dich eigentlich?”, seine Frage hängt in der Luft, in ihren Gedanken. Wie ungeliebte Post. Man kann sie in den tiefsten Winkel der Schublade verstauen, irgendwann stolpert man doch wieder darüber. 

Wund. Wund ist ein gutes Wort. Es reisst und es kratzt, wie ein Brennen, wie Tränen, die einem ganz plötzlich in die Augen schiessen. 

Sie legt den Kopf in den Nacken, als die ersten Tropfen fallen, breitet die Arme aus und dreht sich einmal um sich selbst – es kann sie niemand sehen, da sind nur sie und die Regentropfen. Sommerregentropfen, Sommer, der ihr direkt auf die Haut prasselt. Etwas weiter hinten geht ein Mädchen, merkt sie. Sie sieht aus wie sie, doch sie hat den Kopf gesenkt und scheint tief in Gedanken. Sie tanzt nicht. Verkehrte Perspektive.
Fast fühlt es sich an, als wären sie sich ganz nahe, obwohl sie so weit entfernt sind. Sie wünscht sich, es wäre so.

Sie lässt sich auf die Bank sinken, ihre Schultern entspannen sich und sie seufzt. Sie lachen sich einen Moment lang an. Pause. Als sie den ersten Schluck Kaffee trinkt, ist da nicht nur der Geschmack von Kaffee, das Koffein, das durch ihre Adern rauscht – da ist auch die Wärme der Tasse. Der Moment Ruhe.

“Bist du eigentlich glücklich mit deinem Leben?”, fragt sie sie.
Sie schauen gerade einen Film und sie hat nicht mit der Frage gerechnet, die Frage kommt aus dem Nichts, als hätte sie sie mitten aus der Luft geklaubt und eingefangen.

Es trifft sie ein kleines bisschen unerwartet (wirklich?), ein kleines bisschen aus dem Nichts und einen Moment lang weiss sie nicht, was sie damit anfangen soll, wie sie es einordnen soll.
 

Sie geht schnell, sie hat es eilig und geschickt weicht sie einigen Leuten aus. Nur noch fünfzehn Minuten, dann schliessen sie den Laden und sie braucht noch diese bestimmte Schraube für ein Schränkchen. Sie stolpert einen Moment, als sich ein Kind in ihren Weg stellt und verlangsamt ihr Tempo. Plötzlich fängt sie ein Lächeln auf, er steht da, ans Geländer gelehnt und hat ihr wohl zugesehen. Sie lächelt zurück, geht weiter. Etwas leichter. Fünfzehn Minuten – sie wird es schon schaffen.

Sie nimmt sich einen flachen Stein, wiegt sein Gewicht einen Moment in der Hand, er ist kalt und glatt, sie ertastet eine kleine Furche an der Unterseite. Vielleicht 50g schwer – leichter als ihre Gedanken.

Es fühlte sich blau an – blau wie die Ferne. Blau wie die Prise Salz, die der Wind mit sich brachte – noch lange bevor man auch nur in die Nähe des Meeres kam.
Sehnsucht. Es war die blanke Sehnsucht. 

Hee ihr!
Nachdem ich gestern gearbeitet habe und wir dann abends noch sehr lecker essen waren, blieb mir keine Zeit mehr, diesen Post pünktlich zu meinem Geburtstag hochzuladen und deshalb kommt er nun einen Tag zu spät. Happy Birthday, Jasmin.
Geburtstage werden bei uns zu Hause immer gefeiert und deshalb ist es für mich auch ein schöner Tag – der Geburtstag.
Das Wichtigste an Geburtstagen finde ich allerdings, dass man Zeit miteinander verbringt, mit einander über alles mögliche plaudert, lacht und sich umeinander bemüht. Deshalb sind mir auch gemütliche Geburtstagstreffen zu Hause am liebsten. Und das erklärt auch das Outfit, das ich euch heute zeige. Manchmal braucht es nicht viel Firlefanz. Die Menschen, die man liebt, etwas Leckeres zu essen, Kuchen und ein paar kuschlige Momente.
Das Cape, das ich hier trage, gehört gerade zu meinen Lieblingsstücken – genau wie der weisse Kuschelpulli von Mango. Kein Wunder, dass ich die beiden Stücke miteinander kombinieren musste.
Wie gefällt euch mein Look und wie feiert ihr Geburtstage? Was ist euch wichtig?

Cape von H&M: hier
Jeans von Clockhouse: ähnliche hier
Tasche aus Barcelona: ähnliche hier
Pullover von Mango: hier
Schuhe von Deichmann: ähnliche hier
Hut von H&M: ähnlicher hier
Armband (alt)

Du magst vielleicht auch

21 Kommentare

  1. Alles Liebe noch für dich im neuen Lebensjahr. Es soll dir viel Glück und tolle Momente bringen.
    Wir feiern übrigens total gerne und auch verlängert alle unsere Geburtstage in der Familie. Meine Mama hatte gerade. Da haben wir irgendwie fast zwei Wochen gefeiert 😀
    Dein Outfit heute gefällt mir auch sehr. Passt zu deinen tollen blonden Haaren perfekt.
    Liebe Grüße, ela

  2. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch nachträglich.

    Ich sehe das so wie du! Gemütlich in der Runde sitzen, plaudern und Leckereien nachen. So gefallen mir Geburtstage am besten.
    Dein Outfit ist auch wirklich schön.

    viele Grüße
    Rebecca

  3. Alles Liebe und Gute nachträglich. <3 Das ist ein super schönes Outfit. Bei uns werden Geburtstage auch in der Familie gefeiert. Man trifft sich, isst leckeren selbst gebackenen Kuchen und unterhält sich den ganzen Tag. Wenn das Wetter schön ist, gehen wir in Brixen Südtirol spazieren. Und abends wird zusammen gekocht. Klingt für viele langweilig, aber ich finde es einfach wunderschön so.

  4. Hi Jasmin

    Bin zufälligerweise auf deinen Blog gestossen und finde es cool und sympathisch, wie du dich hier präsentierst.
    Alles Gute noch nachträglich zum Geburtstag 🙂

    Liebe Grüsse
    Laura aus der Sek, falls du dich noch erinnerst 😉

  5. Alles Gute nachträglich! Ein toller Look, steht dir sehr gut!
    Ich habe eine Blogparade gestartet zum Thema Lieblingskleidungsstück in der kalten Jahreszeit und ich würde mich riesig freuen, wenn du mitmachst und dein Lieblingsstück auf deinem Blog vorstellst. Vergiss nicht mir den Link zu schicken, damit ich den Post auf keinen Fall verpasse.
    Liebe Grüße aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.