Jahresrückblick in Bildern 2017

Jahresrückblick

Es ist schon spät, und sie haben erst die Hälfte des Weges geschafft, als sie zu Freundinnen werden. Der Scheibenwischer zählt die Sekunden, und obwohl sie nicht flüstern, kann niemand anders sie hören. Der Motor ist ein leises Surren im Hintergrund, die Musik ist aus.

* * *

„Ich würde dich gerne küssen“, sagte er.
Sie schloss die Augen und versuchte nicht daran zu denken, dass er mit Berührungen die Kälte vertreiben konnte und wie weich seine Lippen sein mussten. Sie versuchte nicht daran zu denken, wie liebenswert er war und daran, wie es sich anfühlen musste, wenn zwei einsame Menschen sich aneinanderfügten, wie die Teile eines Puzzles.

* * *

Und auch wenn sie die letzten Tage verzweifelt nach Gefühlen gesucht hatte, schien es ihr erst jetzt so, als hätte sie sie auch wirklich gefunden – irgendwo, ganz gut versteckt und vielleicht nur durch dieses Glitzern in den grauen Augen zu erkennen.
Wie Wellen, die sich brachen. Wie eine Grenze, die sie endgültig durchschritt.

* * *

Irgendwo hier in der Schweiz, ganz nahe. Er schlägt sie –  immer wieder. Und ihre Haut brennt. Sie brennt lichterloh.

* * *

Ich will dich berühren.  Obwohl ich weiß, dass du es auch willst – weil du meine Berührungen schon immer wolltest – tue ich es nicht. Dich zu berühren ist einfach – es ist ganz leicht.
Vielleicht tue ich es deshalb nicht.
* * *

„Du fühlst dich wie du an“, flüsterte er leise gegen ihre Lippen und sie schluchzte, ihre Arme eng um seinen Körper geschlungen.

* * *

Er hatte es zugelassen, dass sie den Kopf auf seine Schulter gelegt hatte und fuhr mit seinen Fingern durch ihr Haar, still und so zartbitter, als könne er den Moment festhalten. Vielleicht konnte er es – sie konnte es nicht. Jede Sekunde rann ihr durch die Finger wie Wasser, wie der letzte Schluck Nass in einer Wüste aus Stein.

* * *

Ihre Schultern hallten unnatürlich laut in ihren Ohren nach und das Atmen fiel ihr schwer. Die Distanz wurde grösser, weiter – weit wie das Meer, weiter noch als die unäsgliche Flut an Worten, die zwischen ihnen gefallen war. Es war vorbei.

* * *

Sie weiss noch sehr genau, wie sie das erste Mal ihr Kleidungsettikett versteckt hat. Es war im Schulunterricht, 8. Klasse, zweite Oberstufe.

Sie zieht gerade ihre Schuhe aus und ihre Finken an, als sie neben sich zwei Mitschülerinnen sprechen hört. “Ja, ich trage auch Grösse 34. Aber die Sachen sind alle so gross geschnitten.”
Sie runzelt die Stirn und sieht zu ihrer Jacke nach oben, wo klar und deutlich das Etikett zu sehen ist. 40. Und die Jacke passt ihr, sie ist nicht zu gross geschnitten. Als sie aufsteht, dreht sie das Etikett um, sodass es unter der Jacke versteckt ist. Sie schämt sich und nimmt sich fest vor, es heute Abend abzuschneiden.

* * *

Er hatte nicht gewusst, dass es einen Unterschied zwischen nichtda und weg gab. Er hatte immer geglaubt, das eine sei das andere und umgekehrt. Synonyme. Nicht da und weg waren aber nicht dasselbe, denn zwischen den Worten lagen Welten.

Sie war nicht nicht da.
Sie war weg.

* * *

Sie wünschte, sie könnte weinen.

* * *

Da war nichts Hartes, nichts Forderndes in der Berührung. Sie war sachte und vorsichtig, wie das Suchen nach Zuneigung – wie das Suchen nach Nähe. Das L-Wort lag auf ihrer Zunge und es schlug in ihrem Herzen, laut und unmissverständlich, doch sie presste die Lippen zusammen und schwieg.

 

Jahresrückblick Sommeroutfit

Hallo ihr Lieben.
Heute gibt es mal einen Post ohne neuen Text (das oben sind nur die Auszüge aus meinen Texten in diesem Jahr) und dafür umso mehr Bilder. Ich zeige euch nämlich meinen Jahresrückblick in Form von verschiedenen Fotos aus allen Outfitposts. Ich freue mich immer sehr, Ende des Jahres, diesen Post zu erstellen, weil es Spass macht, sich durch all die Bilder zu wühlen und noch einmal alle Fotoshootings Revue passieren zu lassen. Mein Blog hier ist ja ein Hobby und entsprechend macht mir das Fotografieren auch meistens Spass, und ich verbinde viele schöne Momente mit den Bildern. Ausserdem habe ich unter dem Jahr immer die Befürchtung, meine Outfits und Bilder könnten insgesamt zu wenig kreativ zu sein, und wenn ich mich dann Ende des Jahres durch die Fotos wühle und den Jahresrückblick zusammenstelle, merke ich immer, dass ich eigentlich doch ganz viel unterschiedliche Shootings hatte und auch meine Outfits alle anders sind.

RosaRosaRosa im ganzen Jahresrückblick:

Eine Farbe, die diesen Jahresrückblick sicher prägt, ist Rosa. Ich mag Outfits in hellen Tönen, ich mag mich in Pastellfarben und ich liebe Rosa. Ich hoffe, dass ich der Farbe nicht irgendwann überdrüssig werde, weil mein Kleiderschrank mittlerweile schon gut ausgerüstet ist mit rosafarbenen Teilen. Aber noch liebe ich rosafarbene Looks und mache mir keine Sorgen.

Kleine Handtaschen sind die grossen Stars:

Ich mag es ja nicht besonders, riesige Taschen mit mir rumzuschleppen, weil ich die schlicht und einfach zumülle. Darum seht ihr dieses Jahr in keinem meiner Looks auch nur einmal eine grosse Handtasche. Das ist etwas, was bei mir aber völlig normal ist. Ich besitze zwar ein paar grössere Taschen, nutze die aber eigentlich wirklich nur fürs Studium. Dafür gabs dieses Jahr zu Weihnachten einen Rucksack von Rebecca Minkoff, den ich euch sicherlich bald zeigen werde… Hach. Ich hatte ja nicht gedacht, dass ich noch zur Rucksack-Liebhaberin werde.

Jahresvorsatz hohe Schuhe:

Hm. Mein modischer Vorsatz 2017 öfters hohe Schuhe zu tragen, ist mir eher weniger gelungen, wie dieser Jahresrückblick zeigt. Ein paar mal habe ich es geschafft, aber oft bin ich dann doch auf flachen Sohlen durchs Leben gegangen. Schlimm? Nicht wirklich.

Wie gefällt euch mein Jahresrückblick? Und sind euch die Bilder/Posts genug abwechslungsreich oder wünscht ihr euch etwas mehr Kreativität?

 

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

 

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

JahresrückblickJahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

Jahresrückblick

JahresrückblickJahresrückblickJahresrückblick

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.